Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die pädagogische Elternarbeit liegt vorrangig in den Händen der Gruppenerzieherinnen. Dabei soll Erziehungspartnerschaft als eine menschliche Begegnung auf Augenhöhe im Miteinander verstanden werden. Das heißt, dass wir die Eltern als unbedingte Experten im Hinblick auf ihre Kinder respektieren, uns für ihre Ansichten interessieren, uns mit ihnen pädagogisch austauschen und sie zu Rate ziehen.

Eine unmittelbare Elternbeteiligung findet einerseits durch regelmäßige Elternabende, gemeinsame Vorbereitung von Festen und Projekten, elterliche Arbeitskreise, jährliche Elterngespräche, Hausbesuche und Hospitationen in der Gruppe, ein Elterncafe, transparentes Berichtswesen und gesetzliche Elternvertretung statt, und andererseits durch potentielle Mitgliedschaft im Verein, die Mitgliederversammlung und mögliche Ämterübernahme im Verein.